Badische Chorprämie für das Vokalensemble Sinsheim

Der Badische Chorverband verlieh im Rahmen des Badischen Chorverbandtags, der nach 2- jähriger Corona-Pause am 15. Mai 2022 erstmals wieder in Präsenz in Engen im Hegau stattfinden konnte, die Badische Chorprämie für die Jahre 2019-2021.
Über zwei Auszeichnungen durfte sich unter anderen Chören zum wiederholten Mal auch das Vokalensemble Sinsheim e.V. mit seinem musikalischen Leiter Erwin Schaffer freuen.
Bei schönstem Wetter waren bereits am Vortag Vorstandsmitglieder an den nahen Bodensee gereist und nahmen am Sonntag in entspannter Atmosphäre an dem gelungenen Chorverbandstag teil, um die Chorprämien entgegenzunehmen. Ausgezeichnet werden mit dieser Prämie „besondere Verdienste, die den Chorgesang in Baden auf außergewöhnliche und innovative Weise fördern“, wie es im Wortlaut auf den Urkunden heißt.

 

Josef Offele, Präsident des Badischen Chorverbands, Angelika Grünberger und Ilse Bentler aus dem Vorstandsteam des Sinsheimer Vokalensembles sowie Michael Mireisz, 1. Vorsitzender des Chorverbands Elsenzgau (v.l.n.r.) Foto: BCV/M. Bernhard


Für das Jahr 2019 hatte die Jury dafür das Hörspielprojekt „Die Sins“ ausgewählt, das auf dem in Sinsheim aufgeführten Konzert „Sinshome oder: Die größte Kraft der Welt“ fußt. Es wurde zweimal im Deutschlandfunk, Abteilung Kultur ausgestrahlt (2020 und 2021). Die RNZ berichtete.
Das Bremer Musik Aktions Ensemble KLANK mit seinem musikalischen Mentor Christoph Ogiermann und dem Hörspielleiter Tim Schomaker, sowie das Sinsheimer Vokalensemble erzählen dabei die exemplarische Geschichte einer Stadt, die Gemeinschaften aufgibt und in persönlicher Vereinzelung lebt. Ein Bild, das prophetisch die Coronakrise vorwegnahm.
Eine weitere Prämie für das Jahr 2021 durften die Vertreter des Chores für das „Galakonzert zum Tag der Deutschen Einheit und zur Europäischen Idee“ entgegennehmen, welches Anfang Oktober 2021 in der Dr.-Sieber-Halle aufgeführt worden war. Dabei wurden mit Teilen aus musikalischen Werken wie Joseph Haydns „Die Schöpfung“ und Karl Jenkins‘ „The Peacemakers“ oder Popsongs aus der ehemaligen DDR die Bedeutung eines friedlichen Zusammenlebens der Menschen und Völker zum Ausdruck gebracht.
Würdigende Worte fand dabei in Konzertinterviews auch der Landesbischof der ev. Landeskirche Baden Jochen Cornelius-Bundschuh. Auch hier berichtete die RNZ ausführlich.
Das Vokalensemble sieht in den Auszeichnungen nicht nur eine Bestätigung seiner kulturellen Arbeit, sondern auch die Würdigung der Absicht, durch seine Projekte einen gesellschaftsfördernden Beitrag zu leisten, bei dem Akzeptanz, Vielfältigkeit und friedliches Miteinander eine Rolle spielen.


Aktuell

  • 1

Soziale Netzwerke